Qual der Wahl

Ob ich ihr jetzt schon sagen soll, dass das mit dem "Prinz mit Rosen" im allgemeinen einer eher schwierige Sache wird?
Ob ich ihr jetzt schon sagen soll, dass das mit dem "Prinz mit Rosen" im allgemeinen einer eher schwierige Sache wird?

Da schlendern wir nun durch die Spielzeugabteilung, das Rübchen und ich, und ich höre mich sage: kuck doch mal, ob du was Schönes findest, das du dir dann vom Christkind wünschen kannst. Schlenderschlender.


Ich habe ja das große Glück, das das Kind keinen Hang zu hysterischen Spielzeug-Überdosis-ichwillaaaber- Trotzanfällen hat. Sie findet was, fragt, ob sie es haben kann und gibt sich allerallermeistens auch mit einem abschlägigen Bescheid zufrieden - nicht ohne auf ihren sehr, sehr bald stattfindenden Geburtstag (also, April) hinzuweisen.


Schlenderschlender durch die Playmobilregale. Also, ich persönlich finde ja diese Campingedition zum Schießen, mit kleinen Geschäften und einem Wohnmobil! Und ich würde mir persönlich auch die ganze Hausaustattung...(ich schiebe gern das Kind vor, um (m)i(h)r Dinge zu kaufen, die ich echt cool finde :-))...Jedenfalls zeigt die Rübe voller Inbrunst auf dieses sehr alberne, pinke Playmobil-Feen-Ensemble. Mit Einhorn. Kreisch (innerlich). Und auf ein Brautpaar (es gibt, glaub ich sogar eine Kirche dazu!). Er sieht ziemlich steif aus in seinem Playmobilhochzeitsanzug. Uns den Plastikrosen. Mama kuck mal DAS will ich!! Okay, dann schreiben wir das auf, nachher.


Kein weibliches Kind zwischen drei und sechs kommt an diesem Lillifeeregal vorbei. Meine Herren...Ich gebe zu, schon mal für knapp vier Euro einen Bleistift gekauft zu haben mit einem rosa Plastiksternaufsatz drauf. Der hielt exakt bis nach dem Ausgang aus dem Kaufhaus. Schmetter...Heul. Da musste ich zum Trost SOFORT noch einen Zauberstab kaufen.


Nächste große Anlaufstelle: Barbie sowie ElsaundAnna. Die Godfathers of Mördschendaising, Disney, schlagen ja gnaaadenlos zu. Nix, wo nicht mindestens ein riesenäugiges Konterfei mit sehr kleinem Kinn draufpasst. Grusel....Aber die Mädels stehen drauf. Das Sympathierennen hat aber die Meerjungfrau gemacht. Zugegebenermaßen hätte ich auch gern so Haare... 

Soziologisch-psychologische Zweifel schwemmen mein Hirn. Falsche Rollenbilder. Magersucht. Schönheitswahn. Genderdings.


Ich geleite das Kind liebevoll, aber bestimmt zu den Puzzeln. Ja, Mama, auch schön, aber ich will lieber die Meerjungfrau. Kaufst du mir die? 


Abends klicke ich mich durch die bunte Geschenkewelt und überlege scharf. Einerseits mag ich den ganzen Vermarktungsquatsch nicht unterstützen. Andrerseits...seit sie auf einer Ballettgeburtstagsparty war und ein Tutu hat, zieht sie dieses praktisch nicht mehr aus. Trägt die Wintermütze, weil da rechts und links Zöpfe dran sind. Und ist stundenlang in ihrer Fantasiewelt unterwegs, spricht mit verschiedenen Stimmen, was sich im Wohnzimmer anhört wie ein Hörspiel. Ihrer Kreativität hat der rosapinkglitzerBarbiemitFlossenfummel keinen Abbruch getan...Zwischendurch malt sie gern Buchstaben und liebt ihre Bücher. 


Also. Okay, es wird was Glitzerfummeliges geben. Vielleicht eine Arielle, wenn sie die gerne hat...Und eine Buchstabenschablone. Bücher. Und das Playmobilcampingarrangement jubel ich ihr irgendwie unter.



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jessi (Mittwoch, 11 November 2015 22:49)

    Ja ich glaube wir sollten in der Tat in vielem relaxter werden.Ich versuche selbst das ganze Glitzer-Pink in Grenzen zu halten. Da meine Püppi ja auch noch nicht so alt ist, klappt das ganz passabel. Noch. Aber Feen (Tinkerbell und Mia!) sind jetzt schon der Renner schlechthin. Ich bereite mich innerlich auf viel Glitzer und Pink vor in Zukunft erfreue mich einfach an allem, was dann nicht so ist ;)

    ...und das mit dem unterjubeln kann ich gut verstehen! Hihi

    Lieben Gruß
    Jessi

  • #2

    Katrin (Donnerstag, 12 November 2015 09:48)

    Hihi!Mira hat auch bereits recht deutlich ihre Weihnachtswünsche geäußert: Eine Arielle und eine Elsa! Dann bekommt sie jetzt auch eine Arielle, dann können Sie und das Rübchen gemeinsam Unterwasserabenteuer bestreiten:-) Aber wer bekommt Prinz Erik?!