Gibts das auch in schön? Ein Hilferuf.

hässliche sandale in der sonne

Nachdem das Rübchen geschlüpft war, quittierte seufzend eines meiner Mittelfußköpfchen den Dienst. Dieses Köpfchen ist der Knubbel am Ende der Zehenknochen, fühlbar am Ansatz des Fußballens. Es ist klein, aber mächtig. Um nicht zu sagen, es tat einfach schpiiiepsweh beim Laufen. Was ging, waren fest geschnürte Schuhe, was auch wenig Freude macht, wenn es draußen dreißig Grad sind. 

Ich schwöre, ich hatte keine Wahl. Ich war schmerzreich und brauchte den Sommerschuh. Ich habe es getan. Habe mich verstohlen im Laden umgekuckt, als ob ich Fußpilzcreme oder Blasenschwächeeinlagen kaufen würde. Krallte mir den Karton mit der Aufschrift Größe 39, steckte ihn in einen unauffälligen braunen Papiersack und war fortan nichtbekennende Trägerin von


Birkenstock-Sandalen.


Ja, die sind saubequem. Und ja, man sieht einfach nicht hübsch damit aus. Und das beschreibt eigentlich auch schon sehr anschaulich mein Problem mit der Fashionwelt: das, was funkysexyheissundtopofthepops am Fuß und am Zalandomodel ("unser Model ist ein Meter achtundachtzig und trägt Größe 34") aussieht ist einfach nicht tauglich für diesen Muttikörper. Der dazugehörige Muttifuß will platt auf der Erde stehen und schreit nach zwölf Metern in Pumps brennend nach Ausziehen und Wegwerfen. Die Lendenwirbelsäule sagt nö. Und obendrein sehe ich mit Pumps so aus wie Kuh auf Eis. Und fühle mich einfach, als hätte man mir einen Schlafi übergezogen, verkleidet und jeder siehts.

Meine lebensweisende Entscheidung, nur noch flaches Schuhwerk anzuziehen, war jetzt nicht schlimm in der Konsequenz. Hab ich halt achthundert Ballerinas und Nikes. Ich wills gemütlich im Schuh. Für die schicken Loafers kauf ich mit mittlerweile Einlagen (ja, ich bin nicht mal vierzig.). Und ich stehe jedesmal im Schuhladen und versuche, die Schnittmenge zwischen bequem, ergo einkaufspielplatzradfahralltagtauglich und SCHÖN zu finden. 

Nadel -> Heuhaufen.

Ich hab Sandalen gesehen, die auch gut saßen. Nur hatten die matratzenartige Sohlen drunter, so dass jedes Kamel mir den Klumpfuß neiden würde (im Winter schreib ich dann mal über Uggs..;-))


Warum ist das so?


Ich schalt mal eben um auf ein verwandtes Problem: PRAKTISCH und schön. Das Wort "praktisch" impliziert ja irgendwie schon die optische zweite oder dritte Wahl. Praktische Kurzhaarfrisur. Urgs. Aber ich habe auch praktische Bedürfnisse. Ich will eine Hüfttasche. Jawohl, ihr habt richtig gelesen. Eine Hüfttasche, die meinen Traum, mit ein bisschen klimperndem Kleingeld, einer EC-Karte, zwei Taschentüchern und einem Lippenstift aus dem Haus zu gehen, die Arme frei, die Hände benutzbar, die Schultern auf einer Höhe und der Rücken nicht nass vom Rucksack. Frei wie ein Vögelchen würde ich auf dem Hackeschen Markt tanz--, nein, das ginge zu weit. Aber wisst ihr, was ich meine? Ich will auch nicht auf dem Spielplatz hektisch entweder die Handtasche oder das Kind bewachen. Ich mag auch nix mehr schleppen. Ich war so traurig, als die Kinderwagenzeit vorbei war, wo ich alles in die bis zum Bersten volle Tasche gestopft habe und unbeschwert schob...Das Kind lief dann irgendwann alleine freudig durch die Gegend, aber ich nicht mehr, weil mir ein halber Koffer umhing. 

Jetzt nicht mehr, tschö Windeln, Feuchttücher und Zweitoutfit. Ich strebe jetzt die Befreiung der Mutter und ihrer Bandscheiben an. Jawohl.


Frage an alle Hüft- und Gürteltaschenhersteller: warum bitteschön sind die alle so un-glaub-lich hässlich? Polyester in schwarz oder indiskutablen Farben? Designabteilung dichtgemacht? Oder ist die Zielgruppe ausschließlich Rentner mit hochgezogenen Strümpfen und Feinripp?


Sachdienliche Hinweise zur Auffindung und zum Erwerb optisch ansprechender Hüfttaschen bitte an diese Mutti. Belohnung: lange Dankbarkeit und ein Tanz in die "ärmliche" Freiheit.



Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Gordana (Freitag, 05 Juni 2015 15:26)

    Liebe Nadine,

    bin voll bei Dir! Leider kann ich nichts empfehlen, aber ich mag Dich unterstützen mit der Tatsache, dass auch ich seit letztem Jahr Birkenstock besitze. Hätte mir das jemand vor 10 Jahren gesagt, also dass ich Geld für Birkenstocks gebe, ich hätte laut gelacht. Jaja, die Zeiten ändern sich.
    Viel Erfolg mit der Suche! Und bitte veröffentliche das Ergebnis.
    Liebste Grüße,
    Gordana

  • #2

    Anna (Sonntag, 07 Juni 2015 13:39)

    Hast du es schon mal mit Schuhen von ecco probiert? Die haben manchmal ganz brauchbare (fußfreundlich UND von ansehnlich) Schuhe/Sandalen dabei...

  • #3

    Nadine M (Donnerstag, 11 Juni 2015 21:01)

    Ach Ihr Lieben, danke, dass Ihr Euch um meine Plattfüße sorgt :-)
    Ich hab mich jetzt entschieden, mich weiterhin zum Obst zu machen. Diesmal in silber mit nur einem Riemen. Ich sach nur: Madrid. Zwinkerzwinker.

  • #4

    Frau M. vom Zehnten Stock Links (Freitag, 12 Juni 2015 23:35)

    Hehehe...habe mini-me grad Schuhe gekauft, voll im Birkenstock-Style, aber mit ganz viel Glitzer on Top. Sie sieht so bezaubernd damit aus. Sie hat auch sehr bezaubende Füsse. Das lässt aber wie ich an meinem Grossen erkennen durfte, dann mit stetigem Wachstum nach ;).Und somit entschwand der Entschluss, mir eben solche Schuhe auch zu kaufen (nur ohne BlingBling) so schnell, wie er auch in mein Hirn eingedrungen war. ABER - und das als Beweis, daß mir Bequemlichkeit am Fuss echt über fast alles geht - ich bin bekennende Crocs-Trägerin. Da schlüpft man schnell rein und raus. Und glaube mir - die Teile machen mit Sicherheit erst recht keinen harmonischen Fuss! In diesem Sinne...