Laut sein! oder: Eltern sind doch bessere Menschen.

Megafone
Foto: jala/photocase.de

Meine liebe blogfamilia und ihr, liebe Leser: zusammen sind wir stark. Völlig egal, wer stillt, wer Vollzeit arbeiten geht, wer vegan lebt, wer alle Impfungen hat, stoffwickelt oder patchworkt.   weiterlesen


Cakewalk!

Weil es draußen sooo dooof ist, wird eben das Kind ins optische Kontrastprogramm gehüllt. Schöne Blümchensachen von Cakewalk! go


Auf Kurs.

Von Tanzschranzen und innerlichen GIFs. lesen


Fünf!!

Mütterlicher Herzschmerz zum Geburtstag. Und Stolz natürlich. Und Erkenntnis. Und Pippi-Pillen.

 

Liebes Rübchen...


Mutti viernull

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück aus der HausfrauundMutti-Versenkung! Wie ich mich mal kurz pünktlich zum Geburtstag komplett rauskatapultiert habe, und sonst so...

lesen


Krimskrams

 

 

 

 

 

 

 

 

Bella von familieberlin fragte in die Runde, wie das so ist mit der Ordnung in anderen kindbewohnten Haushalten---#elternchaos

lesen


Liebes Rübchen...(4)

Auf dem Campo Santo Teutonico, Rom
Auf dem Campo Santo Teutonico, Rom

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum der Tod nicht nur schrecklich ist. 

lesen


Umsonst ist umsonst.

Foto: Stiftung Bildung/Bezirkselternausschuss Steglitz-Zehlendorf
Foto: Stiftung Bildung/Bezirkselternausschuss Steglitz-Zehlendorf

 

Wir sollten aufhören zu denken, dass gute Betreuung und gute Bildung weder elterliches Engagement noch den elterlichen Geldbeutel brauchen. Beides gibt es nicht umsonst.


Bob und ich. Ein kleiner Fortsetzungsroman.

Wie ich nach 21dreiviertel Jahren Führerschein auch mal ein Auto wollte. Und suchte. Ob dies der Anfang einer Liebesbeziehung wird? Welche Rolle spielt dieses Zylinderdings? Kann man Händlern mit Bauchtasche trauen? Jetzt im Fortsetzungsroman.


Muttis kleines Hamsterrad

Foto: sommerkind/photocase.de
Foto: sommerkind/photocase.de

Ich starre auf die DuploHanutaKaugummiundFeuerzeug-Auslage an der Kasse und muss unweigerlich an die Szene mit Michael Douglas denken, wie er im Stau steht.

Kennt ihr den Moment, wo man sich einfach irgendwie die Kleider vom Leib reißen und brüllen könnte? Weil man grade innerlich durchknallt?

lesen


Liebes Rübchen. (3)

Foto: Andrey Davydchyk
Foto: Andrey Davydchyk

Ich habe neulich einen Satz gelesen der durch die Blogs schwirrte, und der mir irgendwie Sorge bereitete. Dein Alltag ist ihre Kindheit. Au weia, dachte ich ersten Moment.

weiterlesen


Wunschkonzert

Frau mit Haaren im Staubsaugerrüssel
Francesca Schellhaas/photocae.de

Und bevor ich anfange, alles zu vergessen, schreib ich schon mal was auf. #miele #nasa #bosch  


Im gedachten Tweedsakko: Schloss Schwante.

Pulled Pork, Herbstidyll, gepflegt-stilvolles Abhängen...unbedingt anschauen.


Kommt nicht in die Tüte

Meine persönliche kleine Fehde mit dem Einzelhandel. lesen


Supermuttimodus an/aus

Von der cremenden, SonnenschirmübersKindhaltende Panikmutti zur gelassenen Mamma. 

lesen


Wann ist das Kind reif für die Schule?

sör alex/photocase.de
sör alex/photocase.de

Was muss ein Kind an Fähigkeiten mitbringen, wenn es zum ersten Mal

durchs Schultor schreitet? Was Vorlesen, Tischdecken und Einbeinhüpfen

mit Schulreife zu tun hat, erklärt Schulleiterin und Bloggerin Karolin von

den Dachbuben.   lesen


"Ein Kinderzimmer darf ruhig auch ein bisschen rumpelig aussehen"

Bild: planen pro qm / freepik.com
Bild: planen pro qm / freepik.com

Interview mit den Innenarchitekten von planen pro qm über Stauraum, Aktionsecken und guter, kindgerechter Gestaltung von Kinderzimmern. lesen


Bin ich Elite?

luxuz::./photocase.de
luxuz::./photocase.de

Laut Einzugsbereich müsste mein Kind in eine Grundschule, die als Brennpunktschule gilt. Ist das dann elitär, wenn ich sage, okay, dann zahlen wir eben eine Privatschule? 

lesen


Umschalten.

knallgruen/photocase.de
knallgruen/photocase.de

Und dann, eines faulen Abends auf dem Sofa mit iPad (statt des Thomas Mann - Erzählungen-Sammelbandes) lese ich einen Artikel und denke: jaa! Bis dahin hatte ich das genannte Komitee gar nicht wirklich als solches wahrgenommen. Aber es hat tatsächlich diesen Namen und ich fange in der Sekunde an, es zu hassen. Und ich nehme mir vor, denen einfach nicht mehr zuzuhören. Ich drehe denen den Rücken zu. Streck die Zunge raus oder ganz unfein, den Mittelfinger.

Wen? Hier lesen.